29. Auflage startet am 3. Oktober 2015

Die Mitglieder des SV Neudorf e. V. stehen in den Startlöchern. Am 3. Oktober, zum 25. Jahrestag der Deutschen Einheit, steigt die 29. Auflage des Fichtelberglaufs, der in diesem Jahr ebenso als Landesmeisterschaft Berglauf gewertet wird. „Alle Mitglieder in einem Verein des Landessportbundes Sachsen gehen in die zusätzliche Wertung ein“, so Cheforganisator Andreas Roscher, der etwa 35 ehrenamtliche Helfer hinter sich weiß. 245 „Bergziegen“ meisterten im Vorjahr die 9,1 Kilometer lange und 550 Höhenmeter aufweisende Strecke. Auf ähnliche Dimensionen hofft Roscher auch diesmal und natürlich auch auf die Teilnahmen der beiden Titelverteidiger Julia Belger vom WSC Erzgebirge Oberwiesenthal und Lukáš Bauer. Beide Profi-Skilangläufer standen zum zweiten beziehungsweise dritten Mal ganz oben. Zudem stellte Bauer mit einer Zeit von 35:27 Minuten einen neuen Streckenrekord auf, pulverisierte seine bisherige Bestmarke von 36:06 min (2004) um stolze 39 Sekunden.
Aus dem gesamten Bundesgebiet sowie aus Tschechien reisen die Teilnehmer an. Bunt gemischt ist das Altersspektrum. „Es gibt viele, auch ältere Läufer, die den familiären Charakter unserer Veranstaltung schätzen. Daher erhalten auch diejenigen einen Preis, die zum 20. Mal oder öfters an den Start gegangen sind“, so Roscher, so Roscher, der als passionierter Läufer 1987 mit einigen Mitstreitern den Fichtelberglauf ins Leben rief. Bergkönig und Bergkönigin erhalten die von der Gemeinde Sehmatal und der Spindelfabrik Neudorf gestifteten Wanderpokale. Prämiert werden zudem die Plätze 1 bis 3 in den jeweiligen Altersklassen, von AK U 18 bis zur AK 80+.

Noch bis zum 30. September, 20 Uhr, sind Voranmeldungen über die Internetseite www.fichtelberglauf.de möglich. Die Startnummernausgabe erfolgt am Wettkampftag ab 8.30 Uhr im Festzelt an der Spindelfabrik, wo ab 13.30 Uhr auch die Sieger geehrt werden. 11 Uhr ertönt der Startschuss.

pokal
  • 2017sponsleiste1